Tagesarchiv: 4. August 2012

Die herausgerissene Zeile

Ich
bin nur
die herausgerissene Zeile
aus
einem Gedicht
ohne Zusammenhang
dessen Sinn
ich
nicht
verstehe.


Der Arsch der Phantasie

Die Phantasie nahm Platz
neben mir
auf meinem alten Sofa

Lächelte &
duftete

Dann musste sie
pissen

Ich verstellte
ihr
den Weg
zum Klo

Drehte sie
mit dem Rücken
zu mir

Hob
ihr Kleid
an

Sie trug
keine
Unterwäsche

Denn sie war ja
Die
Phantasie

Ich biss ihr
in den
Arsch

Er war
Fest & Weich
zugleich

Ein Fest
für
die Phanta-
sie


Die unverständliche Erregung

Zuweilen befürchte ich,
ich könnte erwachen
aus einem Traum,
an den ich mich nicht
zu erinnern vermag ….
& nur die Erregung ist noch übrig –
losgelöst von ihrer Ursache;
unverständlich.& allein.
Noch ist es mir nicht passiert
(oder ich kann mich nicht mehr daran
erinnern).
Zuweilen befürchte ich,
es könnte mir
mit dem Leben
ganz ähnlich ergehen.


Noch’n sinnloses Gedicht

& ich sitze nackt
am Schreibtisch
& der Deckenventilator dreht sich
über mir
Er bewegt die warme Luft
& der eiskalte Martini fließt
in meinen Magen
& ich will etwas schreiben
das von all dem beeinflusst ist
& ich frage mich
ob man es den Worten anmerken würde
& ich sage mir
Nein, vermutlich nicht
Ich könnte die Leertaste mit meinem
Schwanz betätigen
& der Leere Raum zwischen den Buchstaben
sähe aus wie immer
Die trunkensten Sätze fallen mir oftmals ein
wenn ich stocknüchtern bin
& besoffen sehe ich manchmal allzu klar
Vielleicht trage ich gerade
dicke Winterkleidung
Vielleicht trinke ich gerade
Grünen Tee
Macht das einen Unterschied?
Nur ich könnte das wissen
Doch
ich weiß es nicht.


Langeweile ?

Wie leichtfertig
die meisten Menschen
mit dem Wort »Langeweile«
umgehen

Ich langweile mich nicht
wenn ich die Augen schließe
Ich langweile mich nicht
wenn ich an die Decke starre
Ich langweile mich nicht
wenn ich die Tapete betrachte
Ich langweile mich nicht
wenn nichts geschieht

In mir ist
keine Langeweile

Und wäre sie da
würde ich sie begrüßen
Denn mein Leben
käme mir länger vor
durch sie

Langweilen sich die
meisten Menschen
wirklich
so leicht?

Ich will es lieber
nicht wissen

Denn es könnte
tatsächlich
so
sein