Noch’n sinnloses Gedicht

& ich sitze nackt
am Schreibtisch
& der Deckenventilator dreht sich
über mir
Er bewegt die warme Luft
& der eiskalte Martini fließt
in meinen Magen
& ich will etwas schreiben
das von all dem beeinflusst ist
& ich frage mich
ob man es den Worten anmerken würde
& ich sage mir
Nein, vermutlich nicht
Ich könnte die Leertaste mit meinem
Schwanz betätigen
& der Leere Raum zwischen den Buchstaben
sähe aus wie immer
Die trunkensten Sätze fallen mir oftmals ein
wenn ich stocknüchtern bin
& besoffen sehe ich manchmal allzu klar
Vielleicht trage ich gerade
dicke Winterkleidung
Vielleicht trinke ich gerade
Grünen Tee
Macht das einen Unterschied?
Nur ich könnte das wissen
Doch
ich weiß es nicht.


Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

%d Bloggern gefällt das: