Das Pochen

Ein dumpfes Pochen wie
die verzweifelten Faustschläge eines
Lebendigbegrabenen in seinem Sarg

Das Pochen lebte in meinem Schädel
Vergangenheit, die ich für tot erklärt hatte
obwohl sie es nicht war

Sie wollte wieder hinaus
diese Vergangenheit, aber
die Schrauben & Nägel saßen fest

Ich nahm eine Kopfschmerztablette
& das Pochen verstummte
Dann flutete ich den Sarg mit Whiskey


Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

%d Bloggern gefällt das: