Tagesarchiv: 23. August 2011

Unterwegs

Warum habe ich faible für
abgefahrene Menschen?
Weil sie unterwegs sind.
Abgefahren ohne ADAC-
Mitgliedschaft. Ohne Mit-
gliedschaft irgendwo.
Sie haben Pannen, und
niemand schleppt sie
umsonst ab. Alle Unfälle
müssen sie teuer bezahlen.
Selbst.
Ihr Leben : ein Risiko, das
sie selber tragen müssen.
Ihr Ziel : kennen sie nicht;
aber vielleicht kommen sie
an, wo die Versicherten
niemals ankommen
werden.


24

Er lag bäuchlings auf dem Teppichboden,
trug nur Boxershorts. Bunt gestreift; ein
wenig lächerlich. Ich musste ihn nicht berühren.
Er lag so still. So still. Als würde er auf etwas warten.
Ich wußte, ohne erst die Kälte ertasten zu müssen,
dass er tot war. Ich sah die Leichenflecken.
Er lag so still. So still. Die letzte Stille.

Seine Eltern hatten am Hotelempfang
angerufen; hatten versucht, ihn telefonisch
zu erreichen & sich Sorgen gemacht.
Eine Auszubildende war nach
oben geschickt worden, um das Zimmer zu
checken. Mit blutarmem Gesicht war
sie zurückgekehrt. Die erste Menschenleiche
ihres Lebens.

Er war 24 Jahre alt geworden.
Mehr Leben wurde ihm nicht zugeteilt.
Ende. Stillstand des Herzens.
Ein Kripobeamter rief die Eltern an;
ich belauschte das Gespräch. Was für
ein Scheissjob
, dachte ich.
Ich fühlte mich alt &
überlebend ….. Ausgerechnet ich
war noch da; ich, der ich meine
Gesundheit mit Füßen trat.

Gerechtigkeit? Für die Natur ein
Witz, über den sie herzhaft lacht.

Die Auszubildende weinte.

Manchmal höre ich noch heute
den dumpfen Aufprall seines Körpers,
den ich nicht gehört hatte; den
vielleicht niemand gehört hatte.
In der Stille. So still. So still.
Gedämpft durch den Teppichboden.

Sie sagten, er sei schon tot gewesen,
bevor er aufschlug. Ein Herzfehler.

Immerhin: so möchte auch ich
sterben. Es wird mir
nicht gelingen;
befürchte ich.

Obgleich mein Herz fehlt
so oft.

Aber eines werde ich, sterbend,
mit ihm gemeinsam haben:

die Einsamkeit.