Tagesarchiv: 13. Dezember 2011

Der Bestseller auf dem Kopf

Sie war gerade doppelt so alt wie
der Whisky, den ich trank. Ich
war 37 Jahre älter als der Whisky.
In einem Pub in London.
Nach dem Essen, nach dem Quatschen
nahm sie ein Buch aus ihrem Rucksack &
begann darin zu lesen,
neben den leergegessenen Tellern,
neben den leergetrunkenen Gläsern.
Es war ein Bestseller.
Einige Seiten las ich mit ihr;
auf dem Kopf (denn sie
saß mir gegenüber). Dann:
verlor ich das Interesse – an dem
Text. Mieser Stil. – Ich
ließ sie dort sitzen, für
1 oder 2 Stunden,
in ihren Shorts, mit ihrem
Bestseller –
& ich ging auf die Suche –
nach Antiquariaten –
& alten Büchern.


Der Fliegenfänger

Mein Gedächtnis ist ein klebriger Fliegenfänger.
Manche Erinnerungen sind tot, aber sie haften –
Andere summen noch – in Agonie.
Die meisten sind ununterscheidbare Stubenfliegen,
schwarz auf dem bunten Papier.
Doch hin & wieder sticht
eine Schmeissfliege hervor aus der dunklen Masse,
grünlich/bläulich-schimmernd – größer als
alle anderen –
& lauter summend,
während sie stirbt.


Scheiss drauf!

Komm, mein BeTäubchen, ich
liege am Boden –
fliege kurz über mich hinweg &
scheisse auf mein Herz!
Taub soll es werden.
Denn dann
werden meine Ohren taub für Deine Stimme;
werden meine Augen blind für Deinen Blick.
Scheiss auf mein Herz &
fliege weiter. Denn
wehe Dir, wenn Du
in meiner Nähe
landest!