Tagesarchiv: 13. November 2014

Unvergleichlich

Du vergleichst
Dich mit Anderen
& leidest

da

runter

weil Du sie nicht
siehst wie sie sich sehen
weil Du sie nicht
siehst wie ich sie sehe
weil Du Dich nicht
siehst wie ich Dich sehe

 

Du vergleichst
Dich mit Anderen
als er

gäbe es einen Sinn

Du vergleichst
Dich mit Anderen
als wärest Du

vergleichlich

Gleich
geht der Mond

auf

& spiegelt seine Spiegelung
des Sonnenlichts in den Regen
Pfützen der Nacht

Daneben
am Boden:
ein einzelner Tropfen –

er scheint
zu sein
wie die Anderen

Doch
ich weiß es
besser

Aus
der Nähe erkenne ich
Meer & mehr

in Dir

Und glücklich sind die Anderen
die sich nicht
vergleichen

mit Dir.