Die Nebengeräusche der Wirklichkeit

Nicht einmal »Was?« oder »Wie bitte?« sagte sie.
Dabei wusste die Frau, dass
der Mann
etwas
gesagt hatte. Nur
verstanden hatte sie es
nicht.
Seine Worte waren
untergegangen
in den Nebengeräuschen
ihrer Wirklichkeit –
an ihrem
Ende
der Leitung,
das für ihn
das andere Ende
war.

Nicht einmal »Was?« oder »Wie bitte?« sagte er.
Dabei wusste der Mann, dass
die Frau
etwas
gesagt hatte. Nur
verstanden hatte er es
nicht.
Ihre Worte waren
untergegangen
in den Nebengeräuschen
seiner Wirklichkeit –
an seinem
Ende
der Leitung,
das für sie
das andere Ende
war.

Wiederholen
wollte
sich
niemand.

Es schien
ihnen
nicht wichtig genug.

Nicht mehr.

Die Zeit der wichtigen Worte war vorbei.

Es blieben
die Nebengeräusche
der getrennten Wirklichkeiten,
in denen unverstanden unterging,
was gesagt wurde.

An dem Ende,
das für sie beide
dasselbe Ende
war.


One response to “Die Nebengeräusche der Wirklichkeit

  • Elfriede Genée

    Das ist ein wunderbares Gedicht Und so genau und wahr.
    Ich lese alle deine Gedichte mit großem Genuss

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

%d Bloggern gefällt das: