Tagesarchiv: 6. Juli 2020

Rummel

Auf dem Rummelplatz
Gleich neben der Schießbude
Steht ein Dichter & flüstert

Seine Gedichte.
Kleine Narben im Gesicht
Wie von Querschlägern.

Wenn’s plötzlich still würde,
Wäre es ihm peinlich.
Doch die Gefahr ist gering.

Megafone. Boxen. Mikrofone.
Würste kreischen.
Kinder platzen.

»Papa, schieß mir einen Teddy!«
»Ruhe, ich muss mich konzentriern.«
Da schweigt der Dichter

Bis es knallt.
Und danach sagt er
auch nichts mehr.