Tagesarchiv: 22. April 2013

Album der Kindheit

Zeppeline schwimmen wie Wale im Himmel

In einem Peugeot 404 fahren wir an Windmühlen vorbei
während die Mutter mir eine Kotztüte nach hinten reicht

Der Milchmann schwingt die große Glocke vorm Haus
Er füllt die Gefäße die man ihm bringt aus schweren Kannen
die in langen Reihen auf seinem Wagen stehen
Eine große Geldtasche aus Leder hängt in Gürtelhöhe
befestigt an einem Riemen der von der Schulter quer über
den Oberkörper verläuft

Straßen die
in Kinderschritten gemessen
erschreckend breit erscheinen

Fernsehgeräte kennen nur Schwarzweiß-Töne
Farben träumt man hinzu

Mit Kofferradio & Lieblingslampe im Etagenbett
unten
Es läuft Radio Luxemburg
in Mono
Bilderbücher liegen verstreut auf der Decke

Niemand hat den Mond betreten

Eine Isetta witzelt am Kaufmannsladen vorüber
Sie ist alltäglich
Findet dennoch Beachtung

Ein verwinkelter Keller voller Spinnen & Ängste
in dem die gemeinschaftliche Waschküche liegt
Zugang zum Hinterhof

Männer mit fehlenden Gliedmaßen
Kriegsveteranen
Wie der Bettler der einmal pro Woche
an unserer Wohnungstür klingelt

Milchreis mit Zimt & Zucker
mit kleinen Vertiefungen in denen
flüssige Butter pfützt
Pappsattheit

Ein dünner biegsamer Rohrstock
für besondere Gelegenheiten

Fausthandschuhe aus schneenasser Wolle

Kioske ohne Nacktheit

Abakus & Füllfederhalter
(Geha & Pelikan)

Tarzan & Akim
Die Perry-Rhodan-Sammlung meines Vaters

Das Testbild nach Sendeschluss
& der Pfeifton der an die Flatline des Todes erinnert

Runde Mülltonnen aus Metall
die mit einer geschickt-ausbalancierten Drehbewegung
auf ihrer Unterkante zum Müllwagen gescheppert werden

Motorradfahrer ohne Helm

Telegramme
die ihren eigenen Stil bilden

Autos ohne Sicherheitsgurte
Ohne Kopfstützen

Nach Pisse stinkende Telefonzellen
in passendem Gelb

Schlittenspuren im Schnee
& eine rotgefrorene Nase von der nur ein
etwas dunklerer Grauton bleibt

Ich
wie ich mit einer leeren Rolleiflex
durch die Wohnung gehe
den Blick aufs quadratische Fenster der Kamera gerichtet
Die vertraute Kleinwelt als Spiegelfilm der Phantasie
Phantasiefilm der Spiegelwelt

Und überall
nur Uhren
die man aufziehen muss

Und Fotoecken
Im Fotoalbum
In denen das Foto fehlt

Zeppeline