Tagesarchiv: 7. Juli 2014

Erkannte Narben

 

Und immer wieder:

Die mit den Narben finden mich.
Egal, wo sie sind. Die Narben.

Wir finden uns. Er
kennen die Narben.

Auch
die unsichtbaren.

Ich finde sie.
Wo auch immer
ich bin

& sie sind.

Wir erkennen uns
in uns immer
wieder

& wieder.


Der fremde Albtraum

Als hätte ich einen fremden Alb
traum vergessen. Beziehungs
weise verdrängt

so kam es
mir vor

als wir uns näher gekommen waren
las ich was sie in der Vergangenheit
über ihre Vergangenheit geschrieben hatte

über den Horror
& die Verletzungen

durch andere & durch
sich selbst
& über die Narben

innen & außen

und ich erinnerte mich

an fast Alles
fast Alles

hatte ich schon einmal gelesen
in der Vergangenheit

irgendwo im virtuellen Netz

in der fernen Vergangenheit
in der wir uns fern gewesen waren

es war verschwunden
wie manche Träume verschwinden

doch sie kommen wieder
aus geheimen Gründen

aus Tiefen
Abgründen

wenn irgend Etwas
an der verdrängten Erinnerung rührt

ich las
& mein Blick brannte

er löschte sich selbst
ich nahm die Brille ab

Wie hatte ich das Alles nur vergessen können?
Meine eigene Vergangenheit

erschien mir lächerlich im Ver
gleich. Wie konnte ich nur
so viel darüber schreiben!

Und wie viel würde ich erst schreiben
wenn ich erlebt hätte was sie erlebt hatte!

Wir kamen uns näher
ohne diese Erinnerung

ohne die Alb
Träume die ihre Realität ge
Wesen waren

der Augenblick trocknete

ich setzte die Brille wieder auf
& schrieb

ihr: Ich will deine Narben
berühren spüren streicheln küssen

egal
wo sie sind

& jetzt höre ich sie atmen
in der Ferne
während sie schläft
in meiner Gegenwart

& vielleicht
träumt sie sich

sogar in meine Nähe

während ich tippe
blind im Halb
Dunkel